PG 11

Fahrbahnübergänge

Fahrbahnübergänge und Dehnfugen überbrücken verkehrssicher Fugen im Fahrbahn- und im Gehwegbereich. Auftretende Bewegungen der Brücke müssen ohne Zwängung aufgenommen werden.

VICODA verwendet qualitativ hochwertige und bewährte Produkte der Tochterfirma Schreiber Brücken-Dehntechnik GmbH.

Zu Schreiber Brücken-Dehntechnik GmbH

  • Anwendungsbereiche
  • Fahrbahnübergangskonstruktion ohne Geräuschminderung
  • Fahrbahnübergangskonstruktion mit Geräuschminderung
  • Fingerübergangskonstruktion
  • Plattensysteme (Rollverschluss)
  • Mehrprofilige Fahrbahnübergangskonstruktion
  • Fahrbahnübergänge aus Elastomer
  • Produktvorteile
  • Typenreihen
  • Einbaubeispiele

Anwendungsbereiche

Moderne Brückenbauwerke führen zu großen Dehnbewegungen infolge von Temperaturschwankungen und erhöhtem Verkehrsaufkommen. Aber auch Aspekte wie Sanierungen und Umbauten müssen heutzutage in Betracht gezogen werden, da viele ältere Brücken durch den heutigen Verkehr sehr stark belastet werden. Unsere Fahrbahnübergangskonstruktionen sind für jeden Straßenverkehr ausgelegt und gleichen Längenänderungen infolge von dynamischen Belastungen durch den Verkehr, Temperaturschwankungen, Schwinden und Kriechen aus. Für verschieden große Dehnwege und Lastfälle bietet VICODA unterschiedliche Fahrbahnübergangskonstruktionen.

Fahrbahnübergangskonstruktion ohne Geräuschminderung (mit einem Dichtprofil)

Die VS-JS Dehnfuge besteht aus zwei parallelen Stahlprofilen. Diese sind durch ein Elastomerprofil verbunden, das die Brückenfuge wasserdicht abschließt. Um die Fuge mit der Brücke zu verbinden, werden die Verankerungen, die an die Stahlprofile angeschweißt sind, in den Beton des Überbaus und der Widerlager eingelassen. Dies gewährleistet eine sehr robuste Verbindung und eine exzellente Ermüdungsresistenz. Für die Verankerung sind verschiedene Systeme verfügbar, so dass die VS-JS Baureihe in alle typischen Brückenkonstruktionen installiert werden kann. Zudem eignet sie sich besonders für den Austausch bei bestehenden Brücken, da nur ein geringer Installationsraum benötigt wird.

Fahrbahnübergangskonstruktion mit Geräuschminderung (mit einem Dichtprofil)

Um den Anforderungen an möglichst geräuscharmen Fahrbahnübergängen zu entsprechen, werden einzellige Dehnfugen mit lärmreduzierenden Profilen ausgestattet. Die VS-JSR Dehnfuge besteht aus zwei Basisprofilen, an die zwei sinus geformte Stahlplatten geschraubt sind. Beim Fahren über die Dehnfuge berührt immer mindestens ein Rad eine der Stahlplatten und so wird die Fuge noch ruhiger überquert. Dank der sinusförmigen Platten, erhöht sich die mögliche Längsbewegung der VS-JSR Baureihe auf 95 mm. Störende Überfahrgeräusche können so nachweislich stark vermindert werden.

Fingerübergangskonstruktion

Fingerkonstruktionen der Baureihe VS-F decken Längsbewegungen des Brückenüberbaus von 50 mm bis 350 mm ab. Ihr robustes Design erlaubt hohe Verkehrslasten, stellt eine extreme Ermüdungsresistenz sicher und garantiert eine lange Lebensdauer. Fingerkonstruktionen bestehen aus zwei symmetrischen fingerförmigen Platten, die auf verschiedenen Basiskonstruktionen verschraubt sind. Querbewegungen können über ein spezielles Layout aufgenommen werden. Dies gewährleistet eine robuste Verbindung und eine exzellente Ermüdungsresistenz. Die Wasserdichtigkeit dieser Baureihe wird durch eine Gummimenbran oder eine im Bauwerk geführte Wasserrinne sichergestellt. Aufgrund der fingerförmigen Plattenform ist die Lärmemissionen sehr gering.

Plattensysteme (Rollverschluss)

Rollverschlüsse sind für sehr große Dehnwege konstruiert. Die Rollverschlüsse sind zwischen den Plattensätzen mit einer Dichtung versehen, die gegen Verschmutzung und Wassereintritt schützt. Diese extrem robusten Dehnfugen bestehen aus einem Set von Stahlplatten, die sich über eine radiusförmige Auflage bewegen können. Sie erlauben sehr große Längsbewegungen bis zu 1200 mm und mehr.

Mehrprofilige Fahrbahnübergangskonstruktion

Die Modulardehnfugen werden für Dehnwege größer als 100 mm eingesetzt und kompensieren zudem Bewegungen in Brückenquerrichtung. Mehrere Lamellen teilen den Dehnweg des Fahrbahnübergangs in befahrbare Einzelspalten auf, die durch Dehnprofile miteinander wasserdicht verschlossen werden. Mehrprofilge Dehnfugen lassen Dehnbewegungen in Brückenrichtung von ± 400 mm und einen Kreuzungswinkel von 60° zu.

Fahrbahnübergänge aus Elastomer

VS-Flex Mattendehnfugen decken Längsbewegungen der Brücken von 50 mm bis zu 320 mm ab. Querbewegungen können von bis zu ± 100 mm aufgenommen werden. VS-Flex Dehnfugen bestehen aus einer Gummimatte, die durch eingearbeitete Stahlprofile verstärkt ist. Die Fuge kompensiert die Bewegung der Brücke durch die Verformung des Gummis. Die Stahlprofile gewährleisten die Widerstandsfähigkeit und Steifigkeit des Produktes. Verankerungen sind so konstruiert, dass sie hohen Verkehrslasten standhalten. Eine spezielle Oberflächengestaltung der Fuge reduziert die Lärmemission und stellt eine gute Rutschhemmung sicher. Elastomerübergänge können mit Aluminium oder Edelstahlabdeckungen für die Gehwege ausgestattet werden.

Produktvorteile

  • Optimale Anpassung an die Bauwerksgeometrie
  • Sonderkonstruktionen für große Radlasten, z. B. für Flughäfen
  • Wasserdichtigkeit (nicht bei Fingerübergangskonstruktionen und Plattensystemen)
  • Einfache Installation
  • Wirtschaftliche Lösung
  • 50 Jahre Lebensdauer
  • Wartungsfrei
  • Ausführungen mit verschiedenen Werkstoffeigenschaften

Typenreihen Fahrbahnübergangskonstruktion ohne Geräuschminderung

Typenreihen Fahrbahnübergangskonstruktion mit Geräuschminderung