Vicoda Gruppe – Erschütterungsschutz in München

13. April 2017

Das ehemalige Betriebsgelände der Paulaner Brauerei in München soll zukünftig als Wohn- und Geschäftsviertel genutzt werden. Durch eine in der Nähe verlaufende U-Bahnlinie entstehen jedoch regelmäßig Erschütterungen, die, wenn kei­ne besonderen Vorkehrungen getroffen wer­den, zu unzulässigen Erschütterungsimmissionen in den geplanten Gebäuden führen können. Des­halb wurde bereits in der Entwurfsphase eine schwin­gungsisolierte Aufstellung der Gebäude geplant. Hierzu werden in der Gründungsebene zwischen Sauberkeitsschicht und Kellergeschoss vollflächig hochelastische Matten ausgelegt, um das Gebäu­de vollständig vom umgebenden Erd­reich zu trennen. Nur durch diese Maßnahme werden die vorbeifahrenden U-Bahnzüge nicht störend wahrgenommen und der Gebäu­dewert so erheblich gesteigert. Die Calenberg Ingenieure GmbH hat den Zuschlag für die Liefe­rung und den Einbau ihrer Flächenlager vom Typ Cibatur und Civerso bekommen.